Einkommensteuergesetz

Beschränkung des Verlustvortrages aufgehoben

Wie wir in unserem Artikel vom 22.4.2010 berichtet haben, hat der Verfassungsgerichtshof (VfGH) Anfang des Jahres ein Gesetzesprüfungsverfahren eingeleitet, das sich mit der Beschränkung des Verlustabzuges („Verlustvortrages“) auf betriebliche Einkünfte beschäftigt hat. Im Anlassfall hat die Beschwerdeführerin Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung bezogen. Der von ihr geltend gemachte Verlustvortrag wurde von der belangten Behörde mit …

Beschränkung des Verlustvortrages aufgehoben Weiterlesen »

Gesetzesprüfungsverfahren zur Beschränkung des Verlustabzuges auf betriebliche Einkünfte im Einkommensteuergesetz

Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat am 26. Februar 2010 ein Gesetzesprüfungsverfahren eingeleitet, das sich mit der Beschränkung des Verlustabzuges („Verlustvortrages“) auf betriebliche Einkünfte beschäftigt. Nach der einschlägigen Bestimmung des österreichischen Einkommensteuergesetzes 1988 können Verluste aus vorangegangenen Jahren nur in bestimmten Fällen mit Gewinnen in Folgejahren verrechnet werden. Die Geltendmachung des Verlustabzuges ist grundsätzlich dann möglich, wenn …

Gesetzesprüfungsverfahren zur Beschränkung des Verlustabzuges auf betriebliche Einkünfte im Einkommensteuergesetz Weiterlesen »

Scroll to Top